Traumschleife Rheingold - Wandern und Philosophie

Sonntag, 17.09.2017

Die Wandergruppe

„Der Mensch ist nur da ganz Mensch, wo er spielt.“ - Eine Einladung zu einer Kultur der spielerischen Lebenskunst.

Länge: 10,7 km

Profil: Mittelschwer, mehrere stramme Anstiege

Gehzeit: ca. 4 Stunden, ca. 530 Höhenmeter

Das Tal wird „immer enger, die Felsen schroffer und die Gegend wilder; und hier ist der Rhein am schönsten.“ So hat es der Dichter und Philosoph Friedrich Schlegel schon vor über 200 Jahren geschrieben. Rheinromantik pur erleben Sie auf der Traumschleife Rheingold. So hat es auch der Filmregisseur Edgar Reitz gesehen, als er in der Fernsehserie Heimat I seine Filmfiguren Edu und Lucie auf dem Weg von Berlin nach Schabbach im Hunsrück am Panoramablick picknicken ließ; dort, wo heute die Traumschleife Rheingold vorbeiführt. Und noch mehr: Die Traumschleife Rheingold bedeutet eine Exkursion in 400 Millionen Jahre Erdgeschichte am Mittelrhein, Ausblicke auf die historische Propstei Hirzenach und die fast vergessene Keltensiedlung am Ginsterstück bei Rheinbay.

Bezeichnend für diese tolle Runde sind natürlich die ungezählten traumhaften Aussichten ins Rheintal, die jeden Wanderer in ihren Bann ziehen. Hinzu kommt eine Streckenführung, die zu großen Teilen auf schmalen Pfaden und felsigen Steigen entlang der Rheinkante verläuft, aber auch in die Ausläufer des Hunsrücks hinein führt. Dabei sind mehrere stramme Anstiege zu meistern, die dem Wanderer einiges abverlangen und konditionell, auch bei der Kürze der Tour, nicht zu unterschätzen sind.

Mit diesem Format „Wander und Philosophie“ verknüpfen wir die Frage nach einer Kultur der spielerischen Lebenskunst mit der Freude am Wandern.

Was Schiller einst dachte, bestätigt heute die Hirnforschung: Im Spiel entfalten Menschen ihre Potentiale, beim Spiel erfahren wir Lebendigkeit und intensive Begegnung. Auf dieser Tour wollen wir die Bedeutung des Spiels wiederentdecken und uns auf mehrere spannende Spiele während des Wanderns einlassen. Sie dürfen gespannt sein! Umrahmt wird dieses bunte Treiben mit Texten aus dem Buch „Rettet das Spiel - Weil Leben mehr als funktionieren ist“ von Gerald Hüther und Christoph Quarch.

Einkehr und Abschluss:

  • ca. 15:30 Uhr Landsknecht Restaurant
  • Adresse: Aussiedlung Landsknecht 4, 56329 Fellen (St. Goar)
  • Zur Einkehrzeit müssen wir leider auf warmes Essen verzichten, dafür gibt es herrlichen Kaffee und Kuchen und einen wunderbaren Rheinblick. (Die Küche öffnet erst um 18:00 Uhr.)

Anmeldungen bitte beim Wanderleiter

Ort:

Treffpunkt Mainz:

  • 9:50 Uhr Parkplatz neben dem Bruchwegstadion, Dr.-Martin-Luther-King-Weg 18, 55122 Mainz
  • Abfahrt: 10:00 Uhr, Fahrtzeit: ca. 50 min

Startpunkt:

  • ca. 10:55 Uhr Wanderparkplatz am Padelsbach an der K 115 (251  m)
  • Koordinaten:
    Geogr. 50.167534 N 7.629493 E
    UTM 32U 402123 5558157
Organisator:
Johannes Funk, Tel. 01575 3214744, wandernundphilosophie@gmx.de