Morgenbachtal

Die Kletterfelsen

Die Vielzahl der Felsen und Routen haben das Morgenbachtal zu einem begehrten Kletterrevier des Rhein-Main-Ballungsraumes gemacht. Die unterschiedlichen Routen erlauben Anfängern wie Fortgeschrittenen ein weites Betätigungsfeld.

Klettern im Naturschutzgebiet Morgenbachtal

Die Felsen des Morgenbachtals befinden sich in einem Naturschutzgebiet. Deswegen denkt immer daran:

  • Parkt Eure Fahrzeuge auf dem dafür vorgesehenen Parkplatz.
  • Offenes Feuer, Grillen, Campen und Übernachten sind nicht erlaubt (Naturschutzgebiet)!
  • Nehmt euren Abfall wieder mit nach Hause.
  • Schont die Vegetation und benutzt die vorhandenen Wege und Pfade.
  • An der Regensburger Wand nicht oben aussteigen, sondern umlenken.

Besondere Maßnahmen/Regeln auf Grund der Corona-Pandemie

Die von der Ortsgemeinde Trechtingshausen im Frühjahr 2020 verhängte Sperre des Klettergebietes wurde aufgehoben. Selbstverständlich gelten auch für das Morgenbachtal die aktuellen Corona-Regelungen des Landes Rheinland-Pfalz - diese sind zwingend einzuhalten.

Grundsätzlich ist der Aufenthalt im öffentlichen Raum nur unter Einhaltung eines Mindestabstands von 1,5 m zu anderen Personen erlaubt (Abstandsgebot). Ausgenommen sind Zusammenkünfte von bis zu 10 Personen oder eine Zusammenkunft der Angehörigen von 2 Hausständen.

Folgende Empfehlungen solltet Ihr unbedingt beachten:

  • Trefft Euch nicht in Gruppen außer dem o.g. Personenkreis!
  • Haltet zu anderen Gruppen mindestens 2 Meter Abstand !
  • Geht kein Risiko ein – klettert entsprechend Euren Fähigkeiten (ggf. Toprope)!
  • Klettert nicht zu lange in einer Route – wechselt Euch mit anderen Seilschaften ab!
  • Macht den Partnercheck auf Distanz:
    Die Partner fordern sich gegenseitig zur Überprüfung von Knoten, Karabiner, Sicherungsgerät und Gurt auf und beobachten sich dabei gegenseitig.
  • Desinfiziert Euch vor und nach dem Klettern die Hände!
  • Versammelt Euch nicht in großen Gruppen (z.B. auf dem Parkplatz)!


Routensperrungen

Es bestehen folgende Routensperrungen wegen Felssturzgefahr:

  • Mainzer Turm, Bachseite: "Linke Bachkante", "Rechte Bachkante", "Pumplippe"
  • Der Durchgang unter dem Klemmblock zwischen "Mauvais Pas" und "Türmchen"
  • Die Bachtürme sind aus Naturschutzgründen gesperrt.
  • Die Klüverwand bleibt geschlossen.