Tour: Hohe 3.000er im Wallis

Programm:
1. Tag: Anreise nach Arolla und Aufstieg zur Cabane des Dix über den Pas de Chèvres

2. Tag: Überschreitung Pigne d´Arolla (3.790 m) und Wechsel zur Cabane des Vignette

3. Tag: Besteigung L´Evêque (3.716 m) und Wechsel über den Col Collon zur Cabane de Bertol

4. Tag: Doppelbesteigung Tête Blanche (3.710 m) und Tête de Valpelline (3.798 m) ab Cabane de Bertol

5. Tag: Abstieg nach Arolla und Heimreise

Anforderungen:
Sehr gute Kondition für lange Touren in der entsprechenden Höhe (Tag 3 ca. 1.500 Hm und 10 Stunden Gehzeit im vergletscherten Gelände). Sicheres Gehen mit Steigeisen in Seilschaften im Firn bis 40°. Sicheres Gehen im weglosen, teilweise auch ausgesetzen Gelände. Vereinzelte Kletterstellen bis II, ausgesetzter Klettersteig B am Pas de Chèvres.

 

Die Tour ist ausdrückliche keine klassische Führungstour und richtet sich an Teilnehmer mit den entsprechenden Vorkenntnissen, wie sie etwa im Rahmen unserer Grundkurse auf der Kaunergrathütte erworben werden können. Die Tour bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, ihre Kenntnisse in Begleitung eines Tourenleiters selbständig anzuwenden und zu vertiefen. Bei Bedarf können einzelne Ausbildungsinhalte im Rahmen der Tour wiederholt oder vertieft werden.

Nummer

T-1284

Kategorie

  • Hochtouren
  • Bergsteigen

Datum

01.–05.07.2020

Leiter/in

Jochen Göttelmann

Kursausschreibungen

Anmeldeschluss

31.05.2020