Tour: Wallis: Cima di Jazzi und Alphubel

Programm:
1. Tag: Anreise nach Täsch/Zermatt, Übernachtung im Tal


2. Tag: Langer Zustieg zur Monte-Rosa-Hütte (8:30 h, +1.590 Hm, -300 Hm), der alleine schon eine kleine Hochtour ist und bei Nutzung der Gornergratbahn deutlich verkürzt werden kann


3. Tag: Über den weiten Gornergletscher zur Cima di Jazzi (3.803 m) und Übergang zum Berghaus Flue (9 h, +880 Hm, -1.160 Hm)


4. Tag: Pfulwe (3.314 m) und gletscherfreier Übergang zur Täschhütte (6 h, +900 Hm, -830 Hm)


5. Tag: Alphubel (4.206 m) über Normalweg oder über die "Eisnase" (10 h, +/- 1.500 Hm)


6. Tag: Abstieg nach Täsch (4 h, -1.230 Hm) und Heimreise

 

Kurzfristige Änderungen je nach Wetterlage und aktueller Situation vor Ort sind immer möglich. 

Anforderungen:
Gute Kondition für lange Touren bis 10 Stunden und 1.500 Hm (siehe Programm). Sicheres Gehen mit Steigeisen in Seilschaften im Firn bis 40°. Sicheres Gehen im weglosen, teilweise auch ausgesetzen Gelände. Vereinzelt Kletterstellen bis II.

 

Die Tour ist ausdrückliche keine klassische Führungstour und richtet sich an Teilnehmende mit den entsprechenden Vorkenntnissen, wie sie etwa im Rahmen unserer Grundkurse auf der Kaunergrathütte erworben werden können. Die Tour bietet den Teilnehmende die Möglichkeit, ihre Kenntnisse in Begleitung eines Tourenleiters selbständig anzuwenden und zu vertiefen. Bei Bedarf können einzelne Ausbildungsinhalte im Rahmen der Tour wiederholt oder vertieft werden.

Nummer

T-1401

Kategorie

  • Hochtouren

Datum

12.–17.07.2022

Leiter/in

Jochen Göttelmann

Kursausschreibungen

Anmeldeschluss

31.05.2022