Bergführerkurse Kaunergrathütte

Kurs- und Tourenprogramm

Titel Nummer Datum Leiter/in Freie Plätze
Basiskurs Hochtouren 1 - Grundkurs Fels und Eis B-1369 26.06.–02.07.2022 Bergführer Kaunergrathütte       ja
Grundkurs Eis B-1387 26.06.–02.07.2022 Bergführer Kaunergrathütte       ja
Basiskurs Hochtouren 2 - Grundkurs Fels und Eis B-1370 03.–09.07.2022 Bergführer Kaunergrathütte       ja
Hochtouren Aufbaukurs 1 - Fels und Eis B-1380 03.–09.07.2022 Bergführer Kaunergrathütte       ja
Basiskurs Hochtouren 3 - Grundkurs Fels und Eis B-1371 10.–16.07.2022 Bergführer Kaunergrathütte       ja
Basiskurs Bergsteigen B-1386 10.–16.07.2022 Bergführer Kaunergrathütte       ja
Basiskurs Hochtouren 4 - Grundkurs Fels und Eis B-1372 17.–23.07.2022 Bergführer Kaunergrathütte       ja
Alpinklettern Grundkurs Fels B-1383 17.–23.07.2022 Bergführer Kaunergrathütte       ja
Basiskurs Hochtouren 5 - Grundkurs Fels und Eis B-1373 24.–30.07.2022 Bergführer Kaunergrathütte       ja
Alpinklettern Aufbaukurs Fels 1 B-1384 24.–30.07.2022 Bergführer Kaunergrathütte       ja
Basiskurs Hochtouren 6 - Grundkurs Fels und Eis B-1374 31.07.–06.08.2022 Bergführer Kaunergrathütte       ja
Hochtouren-Special für Fortgeschrittene B-1382 31.07.–06.08.2022 Bergführer Kaunergrathütte       ja
Basiskurs Hochtouren 7 - Grundkurs Fels und Eis B-1375 07.–13.08.2022 Bergführer Kaunergrathütte       ja
Hochtouren Aufbaukurs 2 - Fels und Eis B-1381 07.–13.08.2022 Bergführer Kaunergrathütte       ja
Basiskurs Hochtouren 8 - Grundkurs Fels und Eis B-1376 14.–20.08.2022 Bergführer Kaunergrathütte       ja
Alpinklettern Aufbaukurs Fels 2 B-1385 14.–20.08.2022 Bergführer Kaunergrathütte       ja
Basiskurs Hochtouren 9 - Grundkurs Fels und Eis B-1377 21.–27.08.2022 Bergführer Kaunergrathütte       ja
Basiskurs Hochtouren 10 - Grundkurs Fels und Eis B-1378 28.08.–03.09.2022 Bergführer Kaunergrathütte       ja
Basiskurs Hochtouren 11 - Grundkurs Fels und Eis B-1379 04.–10.09.2022 Bergführer Kaunergrathütte       ja

 

Bergführerkurse Kaunergrathütte

- Kursprogramm 2022 -

"Es ist nicht genug zu wollen, man muss es auch tun. Tue es, tue es jetzt."
(Johann Wolfgang von Goethe)

„Morgen kannst Du gestern nicht nachholen und später kommt früher als Du denkst.“
(Albert Einstein)


Die wachsende Attraktivität des Sommerbergsports setzte sich trotz der Einschränkungen während der Corona-Pandemie auch 2021 ungebrochen fort. Die Menschen suchen Entspannung und Freude in den Bergen. Nicht wenige Gebiete in den Alpen sind daher überlaufen, Hütten und andere Gastunterkünfte teils stark überbucht. Selbst Wirte klagen darüber. Und es wagen sich immer mehr Leute auf anspruchsvolle Wege und Gipfel, die nicht über die erforderlichen Kenntnisse und Fertigkeiten verfügen. Mit dem Mangel an alpiner Qualifikation gehen sie Herausforderungen für sich und andere ein, denen sie nicht gewachsen sind. Die Folgen konnte man während des Bergsommers 2021, wie auch Jahre davor, wöchentlich in den Medien lesen oder in Bildern sehen. Bergwachten waren permanent im Einsatz und teils überfordert.

Überwiegend ist es Leichtsinn, Unwissenheit und alpine Unerfahrenheit, die die Ursachen für Bergunfälle bilden.
Warum vermehrt beim Alpinsport? Der Berg stellt die Bedingungen! Und das erfordert Kenntnisse und Fertigkeiten im Bergwandern, Bergsteigen und Felsklettern. Voraussetzungen, die kompetent bei den Sektionen des Deutschen Alpenvereins (DAV) in Kursen zu erwerben sind. Know-how mit dem vieles nicht unerreichbar bleiben muss. Man kann in kompetenter Weise Wagnisse eingehen.
Die Sektion Mainz des DAV mit ihrer kleinen Bergschule auf der vereinseigenen Kaunergrathütte bietet jährlich einen breiten Querschnitt an alpinen Ausbildungskursen an.


Alpine Kursarena Kaunergrathütte

2007 schrieb das renommierte Bergmagazin „Alpin“ in einem Artikel zur Kaunergrathütte, es gäbe kaum bessere Möglichkeiten für qualitative und anspruchsvolle Ausbildungskurse als in der Hochgebirgsarena um die Kaunergrathütte. Wie wahr! Auf 2817m Höhe, eingerahmt von den höchsten Gipfeln des Kaunergrats bieten sich die besten Möglichkeiten für Alpinkurse. Alle Trainingsstätten nahegelegen an der weitgehend ursprünglich gebliebenen liebenswerten, heimeligen und familiär geführten Berghütte der DAV Sektion Mainz, ein Paradies für Bergsteiger und Naturfreunde, das kaum Wünsche offen lässt.


Tiroler Bergführer

Die DAV Sektion Mainz legt größten Wert auf Qualität der Ausbildung und Sicherheit der Teilnehmer. Für die Durchführung bedient sie sich daher staatlich geprüfter Tiroler Bergführer, die seit nunmehr 15 Jahren zu unserer großen Zufriedenheit in den Sommermonaten auf der Kaunergrathütte arbeiten. Sämtlich bekanntermaßen gut ausgebildete Frauen und Männer mit ausgezeichneten Gebiets- und Bergkenntnissen. Beruhigend für uns, wir wissen unsere Teilnehmer in guten Händen.

Einsteigerkurse sind die Basiskurse/Grundkurse!


Basiskurs Bergsteigen

Alpine Vorerfahrungen sind hier nicht Grundvoraussetzung. Gesundheit, normale Wanderkondition und Freude und Lust auf Berg genügen. Ein idealer Einstieg ins Bergwandern und Bergsteigen. Angeleitet von Tiroler Bergführern, die das Anspruchsniveau stets dem Verhalten der Einsteigergruppe kompetent und einfühlsam anpassen. Bei Bedarf gehen sie auch auf Themen wie Höhenangst und Schwindel ein. Zu den Inhalten zählen u.a. Gehen auf Steigen und in weglosem Gelände, Kalibrieren des Gehtempos, Trittschulung in den unterschiedlichsten Gebirgssituationen, Grundkenntnisse beim Begehen von Schnee-und Firnfelder, Gebrauch von Steigeisen und Eispickel, Einweisung am Klettersteig, Anseilen und Sichern, Ausrüstungskunde, Orientierung, Verhalten in Notfällen.


Basiskurs Hochtouren

Hochtouren sind die Königsdisziplin des Bergsteigens. Der Einsteigerkurs bietet geübten Bergwanderern die Möglichkeit, bei kompetenter Einführung die Fähigkeit zu erwerben, selbständig leichte Hochtouren planen und durchführen zu können. Der Kurs ist seit Jahren der Renner unter unseren Alpinangeboten. Vermittelt werden die erforderlichen Basics beim Aufenthalt im Gebirge und bei leichten Hochgebirgstouren, die es zu beherrschen gilt. Unter anderem, Steigen in weglosem Gelände auf Fels, Schnee, Firn oder Eis, Gehen in Fels und Eis am Seil. Letzteres auch mit Steigeisen und Eispickel, Rettungstechniken bei Stürzen in Spalten, Bremstechniken bei Stürzen auf stellen Schnee- oder Firnflanken, leichte Felskletterei unter Sicherung, Abseilen, Knotenkunde, Klettersteiggehen, Wetterbeobachtung, Hilfe bei Unfällen, Orientierung und anderes mehr. Es werden keine überragenden alpine Voraussetzungen erwartet, aber ein bisheriger Aufenthalt oder Wandern auf Gebirgswegen sollte schon Voraussetzung sein. Es genügt auch die Teilnahme an einem anderen Basiskurs oder Hallenkletterkurs.


Basiskurs Felsklettern

Der Kurs ist ein idealer Übergang vom Hallenklettern an die alpine Felswand. Allerdings stellt der alpine Fels den Kletterern deutlich andere Bedingungen als die Kletterhalle oder der heimische Klettergarten. Direkt vor der Haustür der Kaunergrathütte befindet sich eine perfekte Kletterarena mit zahlreichen Routen unterschiedlichsten Anspruchs. Die wesentlichen Kursinhalte im Einzelnen: Seil- und Knotentechnik, Toperope-Klettern, Standplatzbau, neueste Sicherungs- und Klettertechniken, Klettern in Seilschaft, Mehrseillängen, Abseilen, Orientierung, Routenwahl, Ausrüstungs- und Materialkunde, Verhalten in Notfällen. Erste Kenntnisse im Klettern und Sichern sollten als Voraussetzung vorhanden sein.


Grundkurs Eis

Wer die Westalpen (Schweiz, Frankreich) oder hohen Ostalpengebiete mit Gletschern und steilen Schnee- oder Firnflanken zu seiner Lieblingsgebirgsregion auserkoren hat, sollte sich in einem Grundkurs Eis dafür fitmachen. Normale Kenntnisse aus anderen Basiskursen reichen dafür nicht aus, sind aber beste Teilnahmevoraussetzungen. Der Kurs vermittelt grundlegende Kenntnisse beim Begehen von Gletschern, vereisten Schneefeldern und steilen Eis- und Schneehängen. Außerdem erfolgt eine eingehende Einführung in Materialkunde und alpine Geh- und Sicherungstechnik mit und ohne Steigeisen und Seil. Der Grundkurs Eis liegt früh in der alpinen Bergsaison, um beste Bedingungen in Schnee und Eis zu haben.


Aufbaukurse

Die angebotenen Aufbaukurse Hochtouren, Felsklettern und „Hochtouren Special“ richten sich an fortgeschrittene Bergsteiger mit eigenen Erfahrungen im Fels und vergletscherten Gelände. Sie sollen die bisherige alpine Qualifikation fortentwickeln. Beste Voraussetzung sind die Grundkurse und beim "Hochtouren Special" ein Aufbaukurs. Zum Programm gehören je nach vorhandener Alpinkompetenz u.a. Gipfel, Grate, Eis-und Felswände und Techniken wie Mehrseillängen, Vorstieg, Abseilen.

 

Text: Manfred Neuber / Bilder: Manfred Neuber, Walter Fritz (Bergführer Kaunergrathütte)